AUS DEM SCHULLEBEN

Schuljahr 2020/21

41 Einträge | Seite 1/2
  • Schwimmsaison am Lärcherlberg eröffnet

    4. Klassen

    Endlich ist das Wetter richtig schön und heiß. Endlich dürfen wir auch wieder so richtig toben im Sportunterricht. Nach einem Jahr des Abstands und der Masken ist das so befreiend und macht richtig Spaß.

  • Besuch von Victoria Hudson

    4. Klassen

    Am 31. Mai 2021 hatten die Mädchen der 4B & 4D das Glück von der bekannten österreichischen Heeressportlerin Victoria Hudson besucht zu werden. Die 25-jährige Speerwerferin trainiert seit ihrem 14. Lebensjahr erfolgreich und zielstrebig in besagter Disziplin. Durch ihre österreichische Bestleistung beim Speerwurf von 64,68m (Weltrekord: 72,28m) gelang ihr die Qualifikation zu den Olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio. Gemeinsam mit den Girls, sowie zwei weiteren Lehrerinnen, gestaltete Vici eine abwechslungsreiche und kreative Sportstunde. Die Mädchen konnten einerseits beim Schlagballwerfen, andererseits bei koordinativen Übungen, ihr Geschick beweisen. Die unten angefügten Fotos zeigen nochmals den Ehrgeiz und die Begeisterung der Jugendlichen. Liebe Vici,wir Mädchen aus der 4B & 4D möchten uns noch einmal persönlich bei Dir, für dieses einzigartige Erlebnis, bedanken. Wir wünschen Dir sehr viel Glück bei den bevorstehenden Sommerspielen in Tokio! Wir werden das Geschehen auf jeden Fall mitverfolgen. Viel Glück, Victoria Hudson!!!Amanda Grafeneder & Lisa Baumgartner

  • KET - Jugendkultur

    4. Klassen

    Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der MS Brunn/Maria Enzersdorf meldeten sich freiwillig zu einer unverbindlichen Übung und international anerkannten Prüfung namens "Key English test"an.

    In Zeiten der Digitalisierung sind Redewendungen wie "grinch oder log in, upload, online, savage, usw" alltäglich. Sprache geht immer einher mit Emotionen und signalisiert auch Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe. Erwachsene machen Jugendliche oft für den Verfall der deutschen Sprache verantwortlich, obwohl "Denglish" eine eigene Jugendkultur darstellt und Teil ihres Wertesystems ist.

    Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen arbeiteten an einem Projekt zu dem Thema "Fair trade" und eine faire Welt in Zeiten der Pandemie. In Diskussionsrunden verbesserten die Schülerinnen und Schüler ihre sprachlichen Kompetenzen und reflektierten ihr Wertesystem. Brisante Themen wie faire Impfstoffverteilung in Entwicklungsländern brachten die jungen Köpfe zum Nachdenken und erweckten deren Eigeninitiative und unternehmerische Kompetenz.

  • Biologie und Soziales Lernen

    1. Klassen

    Die 1a stärkt in einem Stationenbetrieb zum Thema Bäume und deren Photosythese ihre Klassengemeinschaft. Die Linde ist der Baum der Geselligkeit und die Schülerinnen und Schüler genießen das Lernen im Freien ohne Maske und miteinander.

  • Mathe einmal anders

    1. Klassen

    In der 1d stehen in Mathematik derzeit die Figuren im Mittelpunkt. Rechteck und Quadrat machen aber wesentlich mehr Spaß - vor allem beim derzeitigen Wetter - wenn man draußen und mit Straßenkreide arbeiten und zeichnen darf.

  • Vorbereitung aufs Abschlussfest

    4. Klassen

    In unserer sportlichen 4b wird bereits fleißig für das Abschlussfest der 4. Klassen - das hoffentlich doch stattfinden kann - trainiert. Selbstverständlich mit Maske und Abstand, trotzdem unermüdlich. Die Moves müssen schließlich geübt werden.

  • Spiele in der 2c

    2. Klassen

    Auch im Lockdown nahmen sich die Schülerinnen und Schüler der 2c nicht den Spaß und kreierten selbstständig ein kreatives Spiel mit eigenen Titel und Anleitung.

    Diese Spiele wurden dann im kreativen Unterricht gemeinsam mit viel Freude gespielt.

  • Fotoschnitzeljagd der 1A in KGe

    1. Klassen

    Die Schülerinnen und Schüler knipsten und bearbeiteten zu verschiedenen Themen betreffend Umwelt und Nachhaltigkeit Fotos. Ihre Kreativität, Teamfähigkeit und Freude am selbstständigen Arbeiten wurden gefördert und sie waren stolz auf ihre Künstlernamen und Gruppenarbeit. Outdoorpädagogik trifft auf Digitalisierung im Unterricht.

  • Turnen im Freien

    4. Klassen

    Jetzt, wo das Wetter endlich besser wird, können die SchülerInnen endlich wieder im Freien turnen und Bewegung machen. Die Sonnenstrahlen und die frische Luft tun allen gut!

  • Easter Egg Hunt

    1. Klassen

    Where is the Easter egg? Die SchülerInnen der 1d übten die Fragen und Wegbeschreibungen auf Englisch spielerisch, indem sie sich gegenseitig Ostereier versteckten. Die Kinder lernen mit Freude und dadurch wird auch ein guter Lernerfolg erzielt. Menschen vergessen, was sie gehört oder gesehen haben, aber nicht was sie erfahren haben.

  • Pipettieren von Münzen

    1. Klassen

    Für diesen Versuch benötigten die Kinder der 1a Kunststoff-Pipetten, Münzen, eine Unterlegfolie, Papier und ein volles Wasserglas.

    Pro Gruppe mussten die Kinder verschiedene Münzen pipettieren und ihre Tropfenzahl notieren. Die besten Ergebnisse aus einer Gruppen wurden auf ein Blatt vermerkt.

    Hintergrund: Im Wasser ist jedes Wassermolekül von einem anderen Wassermolekül umgeben. Die Moleküle üben aufeinander Anziehungskräfte aus, weil sie sogenannte Dipole sind. Die Kräfte zwischen den Wassermolekülen im Inneren der Flüssigkeit heben sich gegenseitig auf. An Grenzflächen, z.B. zwischen Wasser und Luft in einem Glas, haben die Wassermoleküle nach oben aber keine Nachbar-Wassermoleküle. An der Oberfläche des Wassers wirken die Kräfte also einseitig. Daraus ergibt sich eine Kraft, die senkrecht in das Innere der Flüssigkeit gerichtet ist und Randmoleküle stärker anzieht. Dieser Vorgang führt zu einer Grenzflächenspannung bzw. zur Oberflächenspannung.

  • Experiment Elektromotor

    4. Klassen

    In den vierten Klassen wurde das Prinzip eines Elektromotors anhand eines gebastelten Elektromotors veranschaulicht. Dieser besteht aus einfachsten Materialien, wie einer 1,5 Volt Batterie, einem lackierten Kupferdraht, zweier Sicherheitsnadeln, einem Dauermagneten, sowie Knetmasse.

    Lackschicht wird pro Drahtende auf einer Stelle entfernt: Von der Batterie fließt Strom über die Sicherheitsnadel in die Spule und erzeugt in ihr ein Magnetfeld. Ist die Spule magnetisch, so stößt sie sich vom Dauermagneten ab. Entscheidend für die Drehbewegung ist jedoch, dass die Spule nicht immer vom Strom durchflossen wird. Das erreicht man durch die Lackschicht, welche als Isolator dient.

  • Fasching und Schnee in der 2c

    2. Klassen

    Am Faschingsdienstag, den 16.02.2021 verkleideten sich einige Schülerinnen und Schüler der 2c, sowie ihre Lehrerinnen. Spaß hatten wir beim gemeinsamen Activity und Kahoot-Spiel. Viel Mühe gab sich die 2c beim Basteln der Faschingsfiguren, sowie Girlanden.

    Bereits vorher wurde im Turnunterricht ausführlich im Schnee getobt.

  • Experimente im Vakuum

    2. Klassen

    Nach einer kurzen theoretischen Einleitung, wurden insgesamt fünf Vakuumexperimente den Kindern aus den zweiten Klassen gezeigt. Dabei wurden verschiedenste Gegenstände (Schaumbombe, Luftballon, Kerze etc.) in eine, unter Unterdruck stehende, Glasglocke gestellt und analysiert.

    Die Kinder waren sichtlich erstaunt, als die meisten Objekte an Volumen zunahmen. Außerdem wurde ihnen nach dem Experimentieren bewusst, wie wichtig 1 bar Luftdruck für uns Menschen ist.

  • Es ist angerichtet ...

    2. Klassen

    ... heißt es im Home-Cooking der 2b. Unter Anleitung von Fr. Koller entstehen die herrlichsten Köstlichkeiten - zur Freude der ganzen Familie! Fingerfood stand auf dem Plan und so wurden Mini-Pizzen, Wraps und andere 'kleine' Gaumenfreuden ganz nach dem Geschmack der SchülerInnen zusammengestellt.

  • Info von BM Faßmann zu den Selbsttests

    Schulerlebnisse

    Liebe Eltern,genauere Informationen haben Sie bereits via Edupage erhalten. Unter diesem LINK können Sie alles Wissenswerte über die Selbsttests erfahren. Ein kurzes Video zeigt sehr anschaulich, wie einfach die Tests sind. Anbei finden Sie auch die Einverständnis-Erklärung. Bitte ausfüllen und ALLEN SchülerInnen am ersten Tag des Präsenzunterrichts mitgeben!

  • Virtueller Tag der Offenen Tür

    Schulerlebnisse

    Da heuer kein Tag der Offenen Tür im üblichen Sinn möglich war, wurde ein Video gedreht, um unsere Schule vorzustellen. LehrerInnen und SchülerInnen waren mit großem Einsatz dabei und das Ergebnis, präsentiert von unserer Direktorin OSR Silvia Weginger, kann sich sehen lassen.

  • NB-Förderung jetzt möglich

    Schulerlebnisse

    Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
    die Mittelschulgemeinde bietet Familien, die derzeit durch Corona in einen finanziellen Engpass gerutscht sind, eine Förderung für die Kosten der Nachmittagsbetreuung an.

    Im Anhang finden Sie die Richtlinien und ein Antragsformular. Sollten Sie davon Gebrauch machen, so ersuchen wir Sie, das Formular mit den Unterlagen im Sekretariat abzugeben. Selbstverständlich wird Ihr Ansuchen vertraulich bearbeitet.

    Bleiben Sie gesund!
    Silvia Weginger

  • Adventkalender

    Schulerlebnisse

    Schon seit dem 1. Dezember steht auch heuer wieder ein selbst gestalteter Adventkalender in der Aula im 1. Stock. Aus Schaumstoff geschnittene Kerzen und Tannenbäume verschönern den Raum. Jeden Tag wird ein Schild umgedreht, und enthüllt einen Begriff zum Thema Weihnachten und Advent.

  • Kreatives Gestalten - 3c

    3. Klassen

    In der 3c wurden heuer im Advent Schutzengel in Acryl gemalt. Gerade für eine Weihnachtszeit unter Corona-Bedingungen können wir alle einen Schutzengel gut brauchen. Die SchülerInnen der 3c haben sich sehr viel Mühe mit ihren Arbeiten gegeben und können jetzt wirklich stolz auf ihre fertigen Bilder sein.

  • Kunstprojekt der 4c

    4. Klassen

    Am 23.12. kurz vor Unterrichtsschluss überraschte KV Christiane Scheer die 24 SchülerInnen der 4c mit der Nachricht, dass sie das diesjährige Schulprojekt von Divina Art zum Thema "Konferenz der Tiere" gewonnen hatten. Dieser erste Platz ist wirklich ein besonderes Weihnachtsgeschenk!

    Gerade in dieser schwierigen Zeit ist dieser Sieg ein unvergessliches, wertvolles Erlebnis, das zeigt, wie schön und wichtig es ist, Teil einer Gemeinschaft zu sein.

    Wir sind stolz auf euch!

  • Distance Learning

    Schulerlebnisse

    Im November 2020 mussten die SchülerInnen der NMS Brunn/Maria Enzersdorf erneut ins Distance Learning wechseln. Trotz aller Schwierigkeiten haben wir die drei Wochen gut gemeistert und fleissig gearbeitet. Bei den Arbeitsaufträgen ging es natürlich um die Hauptfächer, doch auch Kekse backen oder andere kreative Tätigkeiten standen auf dem Programm. Sport kam auch nicht zu kurz!

    In der Betreuung in der Schule war dasselbe Arbeitsprogramm zu erfüllen. Gerade bei den jüngeren SchülerInnen gab es aber teilweise auch alternative Aufträge.

  • Science Experimente

    1. Klassen

    In der heutigen Unterrichtseinheit in Science befasste sich die 1a theoretisch als auch experimentell mit den Reaktionen von Trockeneis und Mehlstaub. Die MehlstaubexplosionMehl, in seiner pulverförmigen, kompakten Form, gilt als nicht brennbar. Wird es jedoch in eine Flamme eingeblasen, so vergrößert sich seine Oberfläche, wodurch die Staubpartikel gut Wärme aufnehmen, mit Sauerstoff reagieren und durchzünden.Diese Reaktion kann leider in Futtersilos oder Mühlen, durch einen Funken hervorgerufen werden und zu großem Schaden führen.Im Experiment wurde eine kleine Menge Mehl (2 Teelöffel) auf ein Blatt Papier aufgetragen und dieses anschließend gleichmäßig in die Flamme eines Gasbrenners gepustet.TrockeneisTrockeneis ist gefrorenes Kohlenstoffdioxid, welches eine Temperatur von -78 Grad Celsius besitzt. Durch Wärmezufuhr verlässt Trockeneis seinen festen Aggregatzustand und sublimiert direkt zu CO2-Gas. Trockeneis wird hauptsächlich als Kühlmittel in der Lebensmittelindustrie, in der Bühnentechnik und zum Kühlen von Formel 1 Motoren vor dem Start verwendet.Die Kinder der 1a beobachteten die Eigenschaften in zwei Experimenten. Dabei assistierten drei, mit Handschuhen und Masken ausgerüstete Schülerinnen. In einem Glasgefäß wurde Trockeneis mit heißem Wasser übergossen, sodass sich reichlich Co2 Gas bildete. Eine Seifenhülle umschloss das austretende Gas, sodass sich eine Blase formte.Im zweiten Versuch wurde Trockeneis in drei Gläser gefüllt, welche anschließend mit heißem Wasser benetzt wurden. CO2 Dampf bildete sich und trat aus den Gläsern aus. Da CO2 schwerer als die meisten Bestandteile in Luft ist, sinkt es auf Bodennähe.

  • Biologie - Körper in der 1d

    1. Klassen

    Die SchülerInnen der 1d lernten in Biologie über den menschlichen Körper und gestalteten ihr Kunstwerk. Jeder Mensch ist einzigartig und auch ein Künstler. Die SchülerInnen haben auch "Englisch als Arbeitssprache" und lernen ganzheitlich.

    Move your body and use your brain! We have over 600 muscles and 206 bones in our unique body! Life long learning - lebenslanges Lernen und fürs Leben lernen ist die Devise der MS Brunn/Maria Enzersdorf!

  • Wechsel auf Distance Learning

    Schulerlebnisse

    Liebe Eltern, wie Sie schon aus den Medien erfahren haben, müssen auch alle Pflichtschulen am Dienstag, 17. 11. 2020 wieder ins distance learning wechseln. Wir sind darauf gut vorbereitet und hoffen, dass wir diese Phase diesmal noch besser bewältigen können als im Frühjahr. MS Teams sollte allen SchülerInnen mittlerweile vertraut sein und dient als digitale Lernplattform in allen Fächern und Klassen. Es wird auch diesmal wieder die Möglichkeit geben, Ihr Kind in der Schule betreuen zu lassen. Genauere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie im Elternbrief, den wir via Edupage an Sie geschickt haben, aber auch im Anhang dieses Beitrags. Sollten Sie keinen Edupage-Zugang haben, bitte wenden Sie sich dringend an den KV Ihres Sohnes/Ihrer Tochter. Edupage ist die Kommunikationsplattform von Eltern und Schule.Im Anhang finden Sie ebenfalls die Informationsschreiben des Bundesministers. Bleiben Sie gesund!Das Team der NMS Brunn/Ma. EnzersdorfElternbrief, Elternbeiblatt von BM Fassmann

Einträge pro Seite: 1025100
Seite 1/2