Logo EDV Hauptschhule Brunn EDV Hauptschule Brunn  
  Logo EDV Hauptschhule Brunn
 
 
 
 

kontakt

Jubiläumstraße 1-5
2345 Brunn am Gebirge

Tel.  02236/31 388
Fax: 02236/31 388 4
Email: mittelschule.brunn@kabsi.at
ab 7:00 geöffnet

Direktorin OSR Silvia Weginger

 

 

berufsorientierung

Berufsorientierung ist ein Schwerpunkt der NMS Brunn/Maria Enzersdorf, der sich über alle vier Schulstufen zieht.

[mehr]

Über unsSchullebenTeamInfo

DIE NATUR IST DIE BESTE APOTHEKE

Anfang September 2019 gründeten 12 SchülerInnen der 4. Klassen der NMS Brunn am Gebirge eine Übungsfirma im Rahmen der Junior Basic. Gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Girbinger erarbeiteten wir Vor- und Nachteile bei der Gründung eines Unternehmens.

Da wir an unserer Schule ein Kräuterbeet haben, beschlossen wir, diese Kräuter zu verarbeiten. Petersilie, Rosmarin und Salbei schafften es dieses Jahr an die Spitze der Junior Basic.

Bei der Kräutersalzherstellung halfen uns die 3. Klassen besonders viel. In ihrem Kochkurs zauberten sie ein richtig gutes Gewürz und das alles aus unserem Schulgarten. Nachdem das Salz in kleinen Gläschen abgefüllt war, stülpten wir ein Stofftuch über den Metallverschluss, um alle zu verschönern. Die Etiketten schrieben wir von Hand. Insgesamt konnten wir 100 Gläschen zum Verkauf anbieten.

Unseren ersten Verkauf starteten wir Anfang November am Tag der offenen Tür. Dazu gestalteten wir originelle Plakate, die sogar durchsichtig waren. Bei der Gestaltung lief auch nicht alles gleich ganz glatt, aber letztendlich sahen sie richtig hübsch und bunt aus, auf alle Fälle eine super Werbung. Um unseren Gewinn zu steigern, verkauften immer zwei SchülerInnen am Dienstag in der Pause die Kräutersalze.

Die Produktion von Badesalzen sorgte für eine zusätzliche Herausforderung. Nach vielen Versuchen von Duftmischungen, blauen Händen und zerbröckelten Badebomben haben wir andere Rezepte ausprobiert.

Leider hatte es beim nächsten Mal auch nicht geklappt. Arijana ließ aber nicht locker und experimentierte zu Hause weiter. Tatsächlich hat es jetzt geklappt und die missglückten Badebomben haben wir als Badepulver verkauft.Bei der Probe waren wir alle sehr überrascht, denn es hatte sich auf unserer Haut sehr weich angefühlt und ein wohltuender Duft drang an unsere Nase. Trotz unserer Zweifel verkauften wir die Produkte sehr rasch. Wir erhielten nur positives feedback.

Bislang haben wir noch nicht erzählt, was es bedeutet eine Firma zu führen. Zuallererst braucht man genügend Startkapital. Das besorgten wir uns in Form von Anteilsscheinen von unseren MitschülerInnen und LehrerInnen. Wir gingen paarweise in die Klassen und stellten unsere Produktidee vor. Bereitwillig wurde in die neue Firma investiert. Nach und nach haben immer mehr SchülerInnen Anteilsscheine gekauft.

Als nächstes einigten wir uns auf einen aussagekräftigen Firmennamen BOMBSA. Das Firmenlogo, ein Tropfen der scheinbar ins Wasser fällt, gefiel uns allen sehr gut.

Besonders, die effektive und erlebnisreiche Arbeit im Team, möchten wir nicht missen.

Wir konnten 288 € (Verkaufserlös und Einnahmen der Anteilsscheine) als Gewinn verbuchen.

Nach oben

Gesunde Schule deckt die Bereiche Ernährung, Nachhaltigkeit, Schulklima, Partizipation und physische sowie psychische Gesundheit ab und baut die Kompetenzen der SchülerInnen aus.

Nach oben

Die 3. und 4. Klassen verbrachten einen sonnigen Schitag in Mönichkirchen und waren mit Begeisterung dabei ihr Fahrkönnen zu professionalisieren! Schön, dass ihr alle mit wart!

Nach oben

Wie es schon Tradition ist, fand auch heuer die Weihnachtsmesse in der Kirche am letzten Freitag vor Weihnachten statt. Die SchülerInnen trugen wesentlich zur feierlichen Stimmung bei. So konnten alle gestärkt und frohen Mutes den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien genießen.

Nach oben

Pünktlich zum ersten Adventsonntag gab es im Turnsaal eine adventliche Messe, wo alle Klassen ihre Adventkränze zur Weihe brachten. Untermalt von ein paar netten Rollenspielen und einigen musikalischen Darbietungen war die Weihe sehr festlich und stimmte damit den Advent entsprechend gemütlich ein.

Nach oben

Am 9. November fand heuer unser Tag der Offenen Tür statt. Zahlreiche Eltern und interessierte SchülerInnen wurden eingeladen, die Stationen im Schulhaus zu besuchen. Das Programm war so vielseitig wie unsere Schule. Von kreativ bis sportlich, von technisch versiert bis sprachlich begabt, von der Einzel- und Gruppenarbeit bis zur Präsentation. Auch soziale Projekte wurden weitergeführt - so verkauften einige Klassen Weihnachtskarten für die Roten Nasen. Unsere Übungsfirma 'Junior Basic' verkaufte selbst hergestelltes Kräutersalz. Besonders beliebt waren auch heuer der Physiksaal, die Sporthalle und das Buffet. Doch auch die Dinosaurs (Präsentation von EAA) fanden großen Anklang. Aus den Bildern, die Besucher selbst vom Handy hochladen konnten, wurde ein virtuelles Album erstellt, das man im Informatikraum auch gleich ansehen konnte.

Ein paar Eindrücke haben wir in den folgenden Videos gesammelt.

Nach oben

Nach oben

Am Nationalfeiertag fand wie jedes Jahr der Pferscherlauf statt, eine großartige Veranstaltung seitens der Marktgemeinde Brunn am Gebirge. Bei Kaiserwetter gab es für alle TeilnehmerInnen ein tolles Rahmenprogramm. 38 SchülerInnen und 6 LehrerInnen liefen in NMS T-Shirt und mit passender Gesichtsbemalung mit vollem Elan und Motivation mit. Patricia aus der 3d gewann sogar den 2. Platz beim Jugendlauf von 2,3 km. Frau Direktorin Weginger feuerte alle SchülerInnen an und alle gaben unter dem Motto"dabei sein ist alles" ihr Bestes. Am Ende konnte unsere Fr. Direktorin Weginger, die sehr stolz auf unsere mitlaufenden Burschen und Mädchen war, die Medaillen übergeben. Auch die Obfrau der Mittelschulgemeinde gratulierte den TeilnehmerInnen.

Nach oben

Der Wandertag zum Husarentempel bereitet Groß und Klein Freude. An der frischen Luft kommen die SchülerInnen leicht ins Gespräch. Buddy-networking- füreinander-miteinander-aufeinander schauen- die Großen achten auf die Kleinen und umgekehrt! In Bewegung werden Teamgeist und Gesundheit gestärkt.

Nach oben

Auch heuer besuchten uns wieder viele VS-Klassen aus dem Bezirk, um unsere Schule kennenzulernen. Während die Gäste in mehreren Stationen das Schulhaus erforschten, haben die Wirtschaftsgruppen unserer 3. Klassen ihnen stets ein kleines Buffet vorbereitet, damit sie sich gestärkt wieder auf den Rückweg machen können. Schmeckt so gut wie es aussieht!

Nach oben

Die SchülerInnen der NMS Brunn/Maria Enzersdorf gestalten den Schulgottesdienst wie immer mit. Ein Labyrinth symbolisiert das neue Schuljahr. Für den einen ist es schön, für den anderen schwierig. Neue Wege zu gehen bedeutet eine Chance aber auch Herausforderung. Die SchülerInnen werden ermutigt weiterzumachen, auch wenn der Schulalltag manchmal schwierig erscheint. Fortschritte zu machen bedeutet das Vertrauen, die Ausdauer und Motivation nicht zu verlieren, auch wenn in Zeiten der Digitalisierung alles schnellebiger und für manche belastend wird. Niemand ist allein in der Gemeinschaft der Schule und die Sinnhaftigkeit in seinen Wegen zu erkennen, ist bereichernd und lehrreich.

Nach oben

zurück zur Pinnwand