Logo EDV Hauptschhule Brunn EDV Hauptschule Brunn  
  Logo EDV Hauptschhule Brunn
 
 
 
 

kontakt

Jubiläumsstraße 1-5
2345 Brunn am Gebirge

Tel.  02236/31 388
Fax: 02236/31 388 4
Email: mittelschule.brunn@kabsi.at
ab 7:00 geöffnet

Direktorin Silvia Weginger

 

 

berufsorientierung

Hier werden sich in Kürze die aktuellen Informationen zum Thema Berufsorientierung finden.

[mehr]

Über unsSchullebenTeamInfo

In den EH Stunden vor den Osterfeiertagen wurde in der Küche fleißig gekocht und gebacken. Das Ostermenü für alle wurde auf dem schön dekorierten Tisch serviert. Mahlzeit!

Nach oben

Jedes Jahr wird für die 2. Klassen eine Wintersportwoche veranstaltet. Dieses Jahr traten die Kinder der 6. Schulstufe die Reise ins JUVA Hotel vom 25.02.-02.03. am Hochkar an. Die Schülerinnen und Schüler konnten bei frostigen Temperaturen, aber größtenteils Sonnenschein, ihre Skikünste im Schnee erlernen bzw. verbessern. Neben den vier Vor- und Nachmittagen, die auf Skiern verbracht wurden, hatten die Kids die Möglichkeit viele weitere Rahmenprogramme, die das JUVA Hotel bat, zu nutzen. Zur Nachmittags- und Abendzeit konnten zwei Turnsäle, ein Tischtennisraum, eine Kegelbahn und ein Seminarraum genutzt werden, um sich auch außerhalb des Skizirkus sportlich zu betätigen. Zu den Highlights der Woche zählte der letzte Abend. An diesem konnten sich die Kinder gemeinsam mit Schülern aus einer anderen Schule bei einem Tanzabend, der im Turnsaal veranstaltet wurde, austoben. Alles in allem war es eine wunderbare Woche, die lustig war und den Beteiligten viel Freude bereitete.

Nach oben

Auch für diejenigen SchülerInnen der 2. Klassen, die diese Woche nicht mit auf Ski-Kurs fahren konnten, ist extra viel Sport am Stundenplan. Am Montag war die 'Restklasse' trotz frostiger Temperaturen am Eislaufplatz. Dass damit alle viel Spaß hatten, ist nicht zu übersehen.

Nach oben

In der Pyramide Vösendorf gab es am Donnerstag, den 15.02.17 eine ganz besondere Messe für unsere Jugendlichen. „Berufe zum Angreifen“ ermöglichte den 2. Klassen der NMS Brunn in unterschiedliche Lehren hinein zu schnuppern und spannende Einblicke in die Welt der Firmen und Schulen zu erlangen. Die Schüler/innen konnten ihr Geschick für Lehrberufe testen und sich Infos von Berufs- und Höhere Schulen holen, um ihre Berufsentscheidungen zu erleichtern. Bei fast allen Ständen gab es die Möglichkeit, praktisch zu arbeiten und viel auszuprobieren. Dies machte den Schülern unheimlich viel Spaß.

Im Zuge der Messe hat Lara aus der 2D einen schönen Preis gewonnen, der ihr etwa ein Monat später in der Schule überreicht wurde. Der Rucksack war voll gepackt mit Gutschein, Trinkflasche, Maus und noch anderen kleinen Geschenken. Frau Dir. Weginger, Frau Poiss und Laras Schwester freuten sich mit ihr.

Nach oben

Am Faschingsdienstag gab es für die 2a und 2c ein tolles Programm. Ein gemeinsamer Besuch im Kino Landstraße stand an. Der Film „Hilfe ich habe meine Eltern geschrumpft“ kam sowohl bei den Kindern, als auch bei den Lehrerinnen sehr gut an. Um den Hunger zu stillen und den Faschingsdienstag ausklingen zu lassen, ging es im Anschluss noch zu Mc Donalds.

Nach oben

Hundestaffel Wienerwald

Anfang Februar besuchte uns die Hundestaffel Wienerwald. Gleich fünf motivierte Mitglieder waren für die Schüler/innen anwesend und erklärten ihnen alles Wissenswerte über Hunde im Allgemeinen, welche Aufgaben die Hundestaffel übernimmt und wie man Hunde trainiert, damit Menschen im Notfall gerettet werden können. Die Schüler/innen hatten einige Fragen an das Team und durften sehr viele praktische Übungen gemeinsam mit Hund und „Herrchen“, „Frauchen“ im Park durchführen. Mit viel Freude und Motivation waren alle bei der Sache. Auch dieses Mal spendete die 2a 70€ und bekam als Dankeschön zwei Hundekuscheltiere für die Klasse. Es war ein wunderschöner und lehrreicher Vormittag. Ein großer Dank geht an das Team der Hundestaffel Wienerwald, für ihre Zeit und das tolle Engagement! :)

Nach oben

Am 2. Februar 2018 fand der sechsstündige Theaterworkshop mit Julia Bruckner vom Verein Showmotions für die 2b im Spiegelsaal zum Thema "szenisches Inszenieren" statt. Stop and Go Spiele, Übungen zur Gruppendynamik, Konzentration und Bewegungen führten hin zum selbstständigen Entwickeln von Statuen, Bildern und szenischen Kurzsequenzen, die schließlich erprobt und vor der Klasse im Zuge einer Aufführung präsentiert wurden.

Nach oben

Am 18. Jänner verbrachten unsere 2. Klassen einen wunderschönen Skitag in St. Corona. Neben der Chance das Skifahren zu erlernen bzw. zu verbessern, hatten die Kinder der 6. Schulstufe vor allem viel Spaß im Schnee bei größtenteils sonnigem Wetter.

Nach oben

Am 22.12.2017 besuchte die 2a, im Rahmen des Jahresprojektes „Soziale Berufe im Überblick“, das Rote Kreuz Brunn am Gebirge. Die Schüler/innen hatten die Möglichkeit, viel Wissenswertes über die Erste Hilfe und den Tätigkeiten beim Roten Kreuz zu erfahren. Außerdem durften wir einen Blick in ein Rettungsauto werfen und sehen, wie ein Rucksack für Notfälle gepackt ist.

Unsere Spende, welche sich die Schüler/innen beim Jausenverkauf in der Schule hart erarbeiteten, hat die 2a an diesem Tag an das Rote Kreuz gespendet. Bei der anschließenden Reflexion waren alle überzeugt davon, dass dieser Job wirklich anspruchsvoll, aber auch sehr interessant ist.

Nach oben

Unsere Sonderpädagogin, Fr. Körner, besucht derzeit den Lehrgang „Schulfach Glück“. Selbstverständlich profitieren wir, die 2c, von nun an davon.

In unserer Glücksstunde stand dieses Mal insbesondere der WERTSCHÄTZENDE UMGANG im Mittelpunkt.

Verschiedene Übungen lehrten uns RÜCKSICHT, VERTRAUEN, GEDULD, TOLERANZ, ACHTSAMKEIT, SPANNUNG, FREUNDE, ZUGEHÖRIGKEIT und vieles mehr.

Unsere Klassengemeinschaft war am Ende der Doppelstunde wieder ein Stück mehr gestärkt und wir konnten GLÜCKLICH den restlichen Schultag verbringen.

Vom GLÜCK angesteckt, wollen wir von nun an den WERT unserer Mitmenschen mehr SCHÄTZEN. Wir starten gleich damit und tragen unseren Mitschülerinnen ins Logbuch ein, was wir an ihnen SCHÄTZEN.

Nach oben

2. Begegnungstag: Blindenworkshop

 Ausschnitte aus den Erfahrungsberichten der 2c:

„Am 22.11.2017 hatten wir einen Blindenworkshop. Es besuchte uns eine Frau, die seit ihrem 4. Lebensjahr aufgrund falsch verabreichter Medikamente blind geworden ist.“

„Frau Rauch unterrichtet an einer Uni. Sie hatte auch einen Assistenten mit, der sie immer begleitet.“

„Sie erzählte uns alles über die Blindheit und hatte Stationen vorbereitet, die wir mit Augenbinden, also blind, durchmachen durften.“

„Wir durften in der Blindenschrift unsere Namen erkennen und vieles mehr.“

„Die Frau zeigte uns, wie man mit der Blindenschrift lesen und schreiben kann. Dazu gibt es eine eigene Schreibmaschine.“

„Die Schrift besteht aus Punkten.“

„Es war lustig blind zu zeichnen und zu sehen, dass dann nicht das herauskommt, was man eigentlich zeichnen wollte.“

„Am besten gefiel mir die Station, wo wir mit dem Blindenstock und verbundenen Augen durchs Schulhaus gehen durften.“

„Es beeindruckte mich sehr, wie man ohne sein Augenlicht leben kann. Obwohl man nichts sieht, kann man trotzdem so leben, wie andere Menschen auch.“

„Der Begegnungstag mit Frau Rau war sehr interessant, denn wir erfuhren, wie Blinde ihren Tag verbringen. Sie schminken sich, ziehen sich an und pflegen sich.“

„Die Frau war positiv, lustig und optimistisch. Sie wirkte gar nicht traurig, dass sie blind ist. Sie sagte, sie kann damit gut leben.“

„Besonders gut gefiel mir, dass die Frau viel vorbereitet hatte und in ihrer Freizeit zu uns gekommen ist um uns die Welt der Blinden näher zu bringen.“

„Wir lernten, dass man blinden Menschen nicht immer helfen muss und dass man erst höflich fragen sollte, ob sie Hilfe benötigen.“

Nach oben

1. Begegnungstag: SOS Kinderdorf

Unsere diesjährigen Begegnungstage starteten im SOS Kinderdorf in Hinterbrühl.

Herr Wick, SOS Kinderdorf Leiter von Hinterbrühl, nahm sich für unsere Schüler und Schülerinnen Zeit und informierte sie sehr genau über den Tagesablauf und das Leben  eines SOS Kinderdorf-Bewohners / einer SOS Kinderdorf Bewohnerin.

Besonders nachhaltig blieb unseren Schülern und Schülerinnen jedoch die Tatsache in Erinnerung, dass es tatsächlich Kinder gibt, die zu Hause körperlicher und/oder psychischer Gewalt ausgesetzt sind.

Auf der Heimfahrt beschäftigten unsere SchülerInnen folgende Gedanken und Gefühle:

Nach oben

Am Freitag, den 03.11.2017 unternahm die 2a einen interessanten Lehrausgang zum Flughafen Wien-Schwechat. Da manche Schüler/innen noch nie die Gelegenheit hatten ein Flugzeug aus der Nähe zu betrachten, war die Begeisterung sehr groß.


Zu Beginn mussten wir, wie bei einem richtigen Flug auch, durch den Security Check gehen. Dabei war es wichtig, alle Getränke, Scheren u.v.m. aus den Rucksäcken zu entleeren.  Anschließend hatten wir eine 1-stündige Fahrt mit dem Flughafenbus am Gelände. Wir konnten große und kleine Flugzeuge starten und landen sehen, es wurde uns die Flughafenfeuerwehr gezeigt, die Hallen wo die Flugzeuge geparkt werden und man konnte den Mitarbeitern hautnah bei ihren Tätigkeiten zusehen.


Danach hatten wir die Möglichkeit, das neue Besucherzentrum für Kinder zu entdecken. Es gab 5 unterschiedliche Räume, mit verschiedenen Themen, wie z.B.: „der Weg eines Koffers in ein Flugzeug“ oder „ein Pilot im Cockpit“.


Zum Schluss konnten wir auf der Aussichtsterrasse noch die schöne Aussicht bei herrlichem Wetter genießen. Es war ein wunderbarer Schultag mit vielen neuen Erlebnissen und Eindrücken.

Nach oben

Bei schönem Herbstwetter wanderte die 2B am Projekttag zum Liechtenstein. Dort genossen sie nicht nur die frische Luft sondern auch verschiedene Ballspiele.

Nach oben

Junior Forscher des Waldes

Im Rahmen des Biologie-Unterrichts besuchte die 2a ein nahegelegenes Waldstück in Maria Enzersdorf. In Gruppen wurde der Wald auf seine Pflanzen und Tiere interessiert erforscht und dokumentiert.

Nach oben

Am Mittwoch, dem 28.09.2017 nahmen die Schülerinnen und Schüler der 2B an einem theaterpädagogischen Projekt zum Thema Gruppendynamik und Interpretation, geleitet von Julia Bruckner, Verein Showmotions teil. Während der dreistündigen Workshopdauer gab es zunächst Team-, Vertrauens-, Ordnungs- und Gruppenspiele, ehe die Kinder selbstständig Szenen pantomimisch darstellten. Den krönenden Abschluss bildete die Vorbereitung, Planung und Durchführung eines eigenen Schauspiels in selbst gewählten Kleingruppen mit vorgegebenen offenen Aufgabenstellungen, die nicht nur Spaß machten, sondern die Kreativität und den Zusammenhalt forderten.

Nach oben

Die Ganztagesklasse 2a startete mit viel Energie und Kreativität ins neue Schuljahr. Ein Rückblick in unsere letzte Schulwoche, wo tolle Ausflüge gemacht wurden und wir sehr viel Spaß hatten, entstand.

Doch auch von den tollen Ferienerlebnissen der Schüler/innen wurde berichtet und diese bildnerisch anhand von Feriensonnenbrillen dargestellt.

Die Kunstwerke, die in der ersten Zeichenstunde erarbeitet wurden, sind vor der Klasse ausgestellt und schmücken unseren Gang.

Nach oben

Am 15.9. besuchten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der VS Vösendorf unsere Schule. Einige Kinder der 2D zeigten unseren interessierten Besuchern Einblicke in den Unterricht EAA in Biologie. Mit Hilfe von Tutoren, die unseren Besuchern zur Seite standen, konnte neues Wissen in Englisch schnell und erfolgreich erarbeitet werden. Special Guest war das Schul-Skelett "Larry", dessen Knochen die Kinder gemeinsam bestimmen durften!

Nach oben

zurück zur Pinnwand